20.03.2013 - Bettcher, präsentiert auf der IFFA 2013 vielversprechende Innovationen in der Schneidetechnologie! 

 

 

Bettcher zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Schneidewerkzeugen für die fleischverarbeitende Industrie. Seit November 2012 mit einer eigenen Niederlassung in der Schweiz vertreten, steht Bettcher Unternehmen aus Deutschland jetzt auch direkt in Europa zur Verfügung. Auf der IFFA, der wichtigsten Messe der Fleischwirtschaft, präsentiert Bettcher sein gesamtes Produkt- und Dienstleistungsspektrum, das eine deutliche Produktivitätssteigerung verspricht.

 

Für das Mehr an Produktivität

Wie kaum ein anderer steht der Name Bettcher für effiziente, produktive und gewinnsteigernde Lösungen für die fleischverarbeitende Industrie. Vor allem bei der Entwicklung motorgetriebener Rundmesser und pneumatischer Schneidewerkzeuge setzt das aus den USA stammende Unternehmen immer wieder neue Maßstäbe. Ob Rind, Schwein, Geflügel oder Fisch – dank langjähriger Erfahrung, einer ausgewiesenen Industrie-Kompetenz und herausragendem Know-how kann Bettcher optimale Lösungen für so gut wie jede Anwendung entwickeln. So kommen Schneidewerkzeuge von Bettcher mittlerweile in rund 50 Ländern zum Einsatz – in verarbeitenden Betrieben wie Schlachthöfen ebenso wie in der Gastronomie.

 

Das ganze Spektrum der Möglichkeiten

Wie einfach und effizient sich mit Lösungen von Bettcher die Prozesse bei der Fleischverarbeitung optimieren lassen, zeigt das Unternehmen vom 4. bis 9. Mai 2013 auf der IFFA in Frankfurt. Auf rund 120 Quadratmetern präsentiert der Trimming-Pionier sein gesamtes Spektrum in einem rundum neuen Messe-Design. Zum Produktspektrum gehören in erster Linie die innovativen Whizard Trimmer, die sich für nahezu alle gängigen Anwendungen eignen, die leistungsstarken Vakuum-Systeme TrimVac für die saubere Entfernung von Rückenmark bei Rind- und Schweinefleisch oder die Gewinnung von hochwertigem Brustfleisch bei Geflügel sowie die mit Druckluft betriebenen AirShirz Scheren für die Geflügelverarbeitung. Allen diesen Entwicklungen gemein ist die deutliche Erhöhung der Produktivität, die Beschleunigung und Vereinfachung der einzelnen Arbeitsschritte, die Reduzierung von Verletzungsrisiken sowie die Senkung der Personalkosten in der Produktion. Davon können sich Interessierte auf der IFFA live überzeugen – bei Praxis-Vorführungen werden Experten von Bettcher die Vorteile der verschiedenen Schneidewerkzeuge im Einsatz demonstrieren, etwa beim Entfernen von Restschwarten oder beim Entfetten von Schweineschultern. Darüber hinaus können sich Messebesucher einen Eindruck vom umfassenden Zubehör verschaffen, das Bettcher bietet – von Klingen und Pflegeprodukten bis hin zu Schärfsystemen, Antrieben und Gehäusen.

 

Dichter am Kunden – persönlich und kompetent – Die Bettcher Experten

Besonders interessant für Vertreter aus Handel und Verarbeitung ist die Möglichkeit, das Team von Bettcher persönlich kennenzulernen. Seit Anfang November 2012 steht Bettcher GmbH mit einer eigenen Niederlassung im zentral gelegenen Schweizer Kanton Luzern zur Verfügung. Der Vorteil: Für die Entwicklung maßgeschneiderter Konzepte können sich die Spezialisten von Bettcher nun direkt vor Ort ein genaues Bild der Anforderungen machen und gewinnbringende Lösungen initiieren. Auch die Wege zu Beratung, technischem Service und Ersatzteilen verkürzen sich spürbar.

So baut Bettcher sein weltweites Netz weiter aus, gibt der Branche weitere wichtige Impulse und setzt auf der IFFA 2013 in Frankfurt ein deutliches Zeichen – in puncto Kompetenz und Qualität ebenso wie in Service und Kundennähe.